1987 in einem Wohnzimmer irgendwo bei Hamburg. Ein Knirps von drei Jahren zupft wild auf einer Gitarre, die genauso groß ist wie er selbst. Leroy Jönsson ist ein Singer/Songwriter, dem Musik schon in die Wiege gelegt wurde. Jede einzelne Gitarre aus der Sammlung seines Vaters musste für seine musikalischen Experimente herhalten.

Seit Leroy seine erste eigene Gitarre in Händen hielt, lässt er sie nicht mehr los und schreibt seine Musik selbst. Schon mit 12 Jahren gibt er sein erstes eigen komponiertes Klassik-Konzert. Er präsentiert Musik, die einen Kontext aus Balladen und tanzbaren Beats schafft. In seinen teils autobiographischen Texten reflektiert der Musiker positive aber durchaus auch schwierigen Erfahrungen aus seinem Leben. Als Zuhörer merkt man schnell, dass Leroy Jönsson seit seiner Kindheit die Musik als Ausdrucksform für sich angenommen hat. Seine Musik und seine Stimme fesseln und vermitteln ungefiltert die Emotionen seiner Songs.

Auf seine erste Solo-Single IN HER EYES, die er im Winter Dezember 2013 veröffentlichte, folgte seine EP – CALM -, die mit einem ausverkauften Releasekonzert im St. Pauli Museum in Hamburg am 20. Juni 2014 und bei der Fête de la Musique in Berlin auf der Bühne des Tagesspiegels am 21. Juni 2014 veröffentlicht wurde.