Mit dem Grünschnack hat es sich der Spielbudenplatz zur Mission gemacht, zentralen Nachhaltigkeitsthemen eine Plattform zu geben. Der Nachhaltigkeitsgedanke soll durch Wissensvermittlung, Austausch, Interaktion und Anleitung weiter verbreitet werden. Bei uns auf dem Platz sollen zentrale Nachhaltigkeitsthemen ökologischer, sozialer und ökonomischer Natur nicht nur hinter verschlossenen Türen einen hohen Stellenwert einnehmen, sondern wir möchten auch unsere Besucher zu einem stärkeren Bewusstsein für nachhaltige Themen empfänglich machen.

Dafür haben wir nun auf dem St. Pauli Nachtmarkt einen eigenen Stand eingeführt: den Grünschnack.

 

Denkanstöße und Impulse für ein bewussteres Leben

Unser Ziel ist es dabei, Denkanstöße und praktische Impulse für nachhaltige Alltagshandlungen zu geben und so einen Beitrag zu einer bewussteren Gesellschaft zu leisten. Der Grünschnack soll ein Ort zum Verweilen sein, an dem Ideen ausgetauscht, Fragen gestellt und Gleichgesinnte vernetzt werden.

Deshalb bieten wir unseren Besuchern das nachbarschaftliche Nachhaltigkeitsforum, den Grünschnack, an. Dort werden wöchentlich wechselnd Themenbereiche präsentiert und diskutiert. Die Bandbreite reicht dabei von einfachen Upcycling Workshops zur Müllverwertung, Urban Gardening-Initiativen, Infoständen, bis hin zu Mehrweg-Alternativen zu Einwegprodukten.

 

Die Plauder-Pinnwand

Wir haben stets ein offenes Ohr für weitere Anfragen und Anregungen, so können die Teilnehmer auf unserer Plauder-Pinnwand jeden Mittwoch ihr Feedback beim Grünschnack hinterlassen, Gleichgesinnte suchen und Anfragen für Infos über bestimmte Themenbereiche hinterlassen, die wir dann gerne bearbeiten.

 

Vergangene Editionen

Fair Trade Stadt Hamburg: Wie funktioniert fairer Handel?


bis

Fair Trade Stadt Hamburg und hamburg mal fair informieren über Möglichkeiten, für den Fairen Handel aktiv zu werden.

Regionalwert Hamburg: Wie erkenne ich regionale Lebensmittel?


bis

Mit rund 200 Veranstaltungen möchte die Klimawoche einen Beitrag zur öffentlich geführten Nachhaltigkeitsdebatte leisten, Bewusstsein schaffen und Austausch ermöglichen.

Hamburger Klimawoche: Wie können Städte Ihren Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten?


bis

Mit rund 200 Veranstaltungen möchte die Klimawoche einen Beitrag zur öffentlich geführten Nachhaltigkeitsdebatte leisten, Bewusstsein schaffen und Austausch ermöglichen.

Regionalwert Hamburg: Wie erkenne ich regionale Lebensmittel?


bis

Mit rund 200 Veranstaltungen möchte die Klimawoche einen Beitrag zur öffentlich geführten Nachhaltigkeitsdebatte leisten, Bewusstsein schaffen und Austausch ermöglichen.

Fair Trade Stadt Hamburg: Wie funktioniert fairer Handel?


bis

Fair Trade Stadt Hamburg und hamburg mal fair informieren über Möglichkeiten, für den Fairen Handel aktiv zu werden.

Inklusionsbetriebe: Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung


bis

Schwerbehinderte Menschen haben bei Unternehmen oft nur eine sehr geringe bis gar keine Einstellungschance. Unser Gast, der Landesverband der Inklusionsfirmen in Hamburg, möchte mit seinem Angebot einen Beitrag zur Verbesserung dieser Beschäftigungssituation in einem inklusiven Arbeitsmarkt leisten.

Upcycling: Kreatives Recycling für Kitas, Schulen und Kulturprojekte


bis

Remida steht für die Idee, dass Materialien, die in Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe abfallen, wunderbare Ressourcen zum Spielen, Bauen, Konstruieren, Forschen und Gestalten in sozialen und Kultureinrichtungen sind.

Was ist Naturkosmetik?


bis

Hast du dich schon mal gefragt, was Naturkosmetik eigentlich genau ist? Wir haben Ringana zu Gast um über das Thema aufzuklären und euch zu erzählen, was eigentlich genau hinter dem Begriff Naturkosmetik steckt.

Aus Alt mach Neu


bis

Oft sind vermeintlich alte und unbrauchbare Alltagsgegenstände, die wir wegwerfen noch durchaus brauchbar und benötigen nur eine kleine handwerkliche Frischekur. Wir gucken uns dieses Mal beim Grünschnack an, wie der Verein Nutzmüll. e.V. Sachspenden einen neuen Wert gibt.

Zero Waste in der Küche


bis

Gaia Wrap ist ein junges Unternehmen aus Hamburg, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, den Leuten das nachhaltige Denken näher zu bringen. Das innovative Produkt, eine Mehrweg-Frischhaltefolie für Lebensmittel, ist da nur der erste Schritt.

Zero Waste Alternative zu Tampons und Binden


bis

Die waschbaren Hygieneprodukte von Kulmine in bester Bio-Qualtität werden in Handarbeit hergestellt. Das Angebot reicht von Baumwoll-Taschentüchern, über waschbare Make-up Pads, Stoffbinden und Stoffslipeinlagen bis hin zu Levantiner Menstruationsschwämmchen

Der Kulturenergiebunker Altona KEBAP


bis

Der KEBAPgarten am Kulturenergiebunker Altona ist ein Ort der Gemeinschaft. Dort wird in 30 Hochbeeten mit Tröpfchenbewässerungsanlage gegärtnert, gemeinsam geerntet und es wird versucht dabei so viele Kreisläufe wie möglich zu schließen.

Kleidertauschparty - Tauschen macht glücklich!


bis

Zum Thema nachhaltiger Konsum veranstalten wir diese Woche für euch beim Grünschnack eine Kleidertauschparty. Anstatt neue Klamotten zu kaufen könnt Ihr einfach Teile mitbringen, die Ihr nicht mehr tragt und gegen neue Lieblingsteile tauschen, die Ihr Euch selbst aussuchen könnt.

Amazon & Co. - der Retourenskandal im Onlinehandel


bis

Unser Thema diese Woche könnte nicht aktueller sein, der Amazon-Skandal ist zur Zeit in aller Munde: neuwertige Retouren und unverkaufte Artikel werden bei Onlinehändlern anscheinend als Standardprozedur im großen Stil vernichtet. Aus gegebenem Anlass haben wir deshalb Greenpeace für Euch vor Ort um Euch darüber aufzuklären, was es mit dem Amazon-Skandal eigentlich auf sich hat, was dahinter steckt und welche nachhaltigen Onlineshops es gibt, die ihr stattdessen nutzen könnt.

Nachhaltige Ernährung: Regional, saisonal, bio und vegan


bis

Wusstest Du, dass der Konsum von tierischen Produkten einen riesigen Einfluss auf unseren ökologischen Fußabdruck hat?

Menstruationstasse: Zero Waste Alternative zu Tampons und Binden


bis

Wir haben diese Woche Kathinka zu Gast beim Grünschnack und sie erzählt euch alles zu ihren TinkaCare Menstruationstassen, die komplett in der Nähe von Hamburg hergestellt werden! Also ein sehr regionales Produkt, welches vom Rohstoff bis zur Verpackung komplett umweltfreundlich in Deutschland produziert wird.

Haushaltsreiniger und Waschmittel selber machen


bis

Wir zeigen euch die eigene Herstellung von Waschmittel mit Pflanzenseifen und ökologische Haushaltsreiniger auf der Basis von schwarzer Olivenseife. Uralte Rezepte aus der Provence, die ihr vor Ort bekommt und zuhause ganz einfach nachmachen könnt.

Nachhaltig leben: Zero Waste im Alltag


bis

Hast du dich schon mal gefragt, was mit unserem ganzen Müll passiert, wenn du ihn in die Mülltonne schmeißt? Weg ist nämlich nicht gleich weg. Wohin soll der Müll auch gehen? In Luft löst er sich nämlich nicht auf.

Dein nachhaltiges Badezimmer mit Zero Waste Naturkosmetik


bis

Hast du dich schon mal gefragt, wieviele Plastikverpackungen und Sprühdosen bei dir im Badezimmer in einem Jahr so zusammenkommen? Und wieviel Mikroplastik und Mineralöl in deinen Kosmetikprodukten enthalten ist? Wir haben den Hamburger Seifenkontor zu Gast um mit dir über nachhaltige Kosmetikprodukte zu sprechen und dein Badezimmer ein bisschen gesünder und mehr Zero Waste zu gestalten.

Was sind nachhaltige Geldanlagen?


bis

Schon mal überlegt, wo dein Smartphone herkommt und wie es produziert wird? Oder deine Schuhe? Dein Fahrrad? Zusammen mit unserem Gast my Boo erklären wir, was man unter sozialer Nachhaltigkeit versteht und wie wir sie durch bewussteren Konsum erreichen können.

Was bedeutet soziale Nachhaltigkeit?


bis

Schon mal überlegt, wo dein Smartphone herkommt und wie es produziert wird? Oder deine Schuhe? Dein Fahrrad? Zusammen mit unserem Gast my Boo erklären wir, was man unter sozialer Nachhaltigkeit versteht und wie wir sie durch bewussteren Konsum erreichen können.

Urban Farming: Wie können Städter einen Gemüsegarten betreiben?


bis

Back to the roots! Ein eigener Gemüsegarten bedeutet regionale, saisonale und unbelastete Lebensmittel. Kurze Transportwege, bessere Ökobilanz, keine Pestizide - Freiluft schnupperndes Gemüse ist glückliches Gemüse! Wie das in einer Großstadt geht? Unser Gast meine ernte klärt beim Grünschnack auf.

Was bedeutet Kreislaufwirtschaft?


bis

Die Natur kennt keinen Müll, alle Stoffe laufen wieder als wertvolle Rohstoffe in einen Kreislauf ein. Wieso sollten wir es in der Wirtschaft also nicht auch so sinnvoll betreiben?

Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich?


bis

Wenn du schon immer mal wissen wolltest, worum es bei Nachhaltigkeit eigentlich geht, bist du hier genau richtig. Zu Gast sind das Wälderhaus, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. und die RENN – Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien.

 

Impressionen vom Grünschnack

Noch mehr Bilder gibt’s auf Flickr