Foto: Glenn Stephenson

„Prita ist ohne Zweifel eine der ausgezeichnetsten Singer/Songwriterinnen da draußen.(…) Jeder einzelne Track auf ihrem Album ist ein Juwel und sie selbst ist die wahre Wonne. Sie wird bald eine ganz Große sein.“ schrieb Rob Harrison vom Riviera Radio in Monaco über PRITA.

Eine häufige Feststellung in Bezug auf weibliche Singer/Songwriterinnen ist – ähnlich wie bei ihren männlichen Kollegen auch -, dass sie alle gleich klingen. Doch PRITA klingt anders! Sie kombiniert ihre Liebe zu Hip Hop, Soul und Folk zu einem ganz individuellen Sound: durch eine perfektionierte Performance mit dem Loop Pedal, ihrer Gitarre sowie hin und wieder der Stomp Box untermalt die charismatische Australierin ihre warme, bluesige Gesangsstimme und erschafft so ihre ganz eigene Version einer One-woman-Folkband. „Oh and what a voice!“ (British Urban Review 25/11/2011)

Man soll ja nicht allzu viel in Superlativen schwelgen, aber wer schonmal das große Vergnügen hatte, die durchweg sympathische Australierin live zu erleben, der kommt daran für gewöhnlich nicht vorbei.
S. Schmiedl schreibt nach ihrem Konzert in Hattersheim 2014:
PRITA darf getrost in einem Atemzug mit Performern wie Alanis Morisette, Pink, Amy Winehouse oder Melissa Etheridge genannt werden. Sie gehört zu den ganz Großen.“

Ihre eigenen Songs spielte die Wahlberlinerin bereits im Vorprogramm von Simply Red und Marcia Hines sowie bei ausverkauften Shows mit John Paul Young, Ross ‘Eagle Rock’ Wilson, Paul Greene und einiger anderer namhafter Künstler der Musikbranche.
Die Fangemeinde der Vollblut-Musikerin wächst außerdem durch ihre eigenen Touren durch ganz Europa, Australien und die USA stetig.

PRITAS Discographie beinhaltet bisher 5 veröffentlichte CDs: „Prita EP“, „Bootleg Live“, „After the Storm“ (produziert in Athen), ihr erstes komplettes Album „New Life“ sowie das Live-Album „Live in Düsseldorf“.