LiLA zählt zu den Hoffnungstragenden der LGBTQ* Szene. Mit amerikanisch anmutenden Produktionen und deutschen Texten bahnt sie sich ihren Weg.

Im Februar 2020 stellte sie ihr durch Crowdfunding finanziertes Debut-Album „lieberlila“ in Hamburg vor, wo sie bis 2018 lebte. Nun kommt die Wahl-Berlinerin am 09.09. in ihre zweite Heimat zurück.

Normalerweise performt LiLA ihre poppige Musik mit elektronischen Beats, aber fürs Konzert auf dem Spielbudenplatz hat die Sängerin ihre Songs in gefühlvolle Gitarrenversionen verpackt.

LiLA erzählt ihre Geschichten mit Mut, Offenheit, vor allem aber mit viel, viel Liebe. Ihre Texte berühren, treffen tief ins Herz. Die Titel erzählen locker flockig von Liebe & durchtanzten Nächten, aber auch von schwereren Themen wie Verlust.

Weitere Infos