Foto: Felix Rabas

Am 24. März 2016 starb einer der größten deutschen Jazzsänger und -musiker Roger Cicero. Das war für unglaublich viele Menschen ein Schock, denn Roger Cicero schaffte es als Erster Swing-Musik mit modernen deutschen Texten zu vereinen und einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
Seit seinem Solo-Debüt „Männersachen“ (2006) war er nicht mehr aus der deutschen Musikszene wegzudenken.

Es war aber auch sein Wesen, seine lockere, humorvolle – und trotz aller Erfolge- sehr bodenständige Art, die die Menschen begeisterte und mitriss. In seinem Programm gedenkt Alexander Mikliss nochmal an den großartigen Künstler. Wie inzwischen schon Tradition kann auch diesmal wieder in ein Sparschein Geld zu Gunsten von Save the Children gespendet werden, eine Organisation, die Cicero zu Lebzeiten stark unterstützte.